Fernreisen,  Roadtrips

Tauchen auf den Seychellen

Im Tauchcenter PADI am Strand Beau Vallon bekommen wir zu Mittag die erste theoretische Einschulung. Das Equipment (Brille, Flossen, Mundstück) wird anprobiert und der Tauchlehrer gibt uns erste Tipps. Nach der Mittagspause folgt das Training im Meer. Wir bekommen einen Neoprenanzug und unsere Ausrüstung und ab geht’s ins Wasser. Die Übungen: Absinken, Aufsteigen, Wasser aus dem Mundstück blasen, die Taucherbrille mit Wasser befüllen und wieder entleeren. Ich habe noch nie so viel Meerwasser geschluckt, wie an diesem Tag…

Nach dem Training fahren wir zusammen mit vier weiteren Personen und zwei Tauchlehrern mit einem kleinen Boot in einen nahe gelegenen Nationalpark. Wir sind die einzigen, die einen Tauchgang absolvieren, alle anderen sind nur zum Schnorcheln mitgefahren. Nachdem wir unsere Ausrüstung komplett angelegt haben, werden wir ins Wasser geschupst. Mein erster Tauchgang: Ein unvergessliches Erlebnis. Wir sehen sehr viele Fische, Korallen, eine Meeresschildkröte und sogar einen kleinen Hai, der unter einem Stein ein Nickerchen macht. Nach ca. 30 Minuten ist der Tauchgang vorbei und wir fahren mit dem Boot wieder retour zum Strand Beau Vallon. Dort genießen wir noch den Sonnenuntergang und machen noch einige Fotos, bevor wir uns hungrig auf das italienische Buffet stürzen.

Hier geht’s zum Video!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.