• Fernreisen,  Roadtrips

    Nationalpark L’Union Estate

    Der Eintritt in den Nationalpark auf La Digue kostet ca. EUR 10,00 pro Person. Wir kommen vorbei an ehemaligen Kokosnuss- und Vanilleplantagen und an einem alten Friedhof, an dem die ersten Siedler der Insel ihre letzte Ruhestätte fanden. Nahe der Vanilleplantage gibt es ein Gehege, in dem einige Riesenschildkröten leben. Anders als auf Curieuse sind diese Schildkröten leider permanent eingesperrt. Gegenüber befindet sich eine traditionelle Kopramühle mit einem Ochsen, die die Schritte, die zur Kopragewinnung erforderlich sind, nachvollziehen lässt. Kopra ist übrigens das getrocknete Kernfleisch von Kokosnüssen, aus dem Kokosöl gewonnen wird. Wir sperren unsere Fahrräder am Parkplatz ab und gehen zu Fuß weiter. Unsere Wanderung führt uns am Strand…

  • Fernreisen,  Roadtrips

    La Digue – klein aber fein

    Unser Inselhopping geht weiter. Wir fahren mit der Fähre von Praslin nach La Digue. Die Fährenfahrt dauert 20 Minuten, doch einigen Passagieren bekommt die Schiffsfahrt leider nicht so richtig. Wir bleiben davon Gott sei Dank verschont und als wir in La Digue anlegen, sehen wir schon das Ox Cart, das uns zu unserem Hotel bringt. Auf La Digue leben rund 2.200 Einwohner, sie ist die kleinste der drei bewohnten Hauptinseln der Seychellen. Und unter uns gesagt auch die Schönste. Das Hauptverkehrsmittel ist das Fahrrad, erst seit ein paar Jahren gibt es einige Autos, jedoch sehen wir sehr selten eines. Das Ox Cart bringt uns zu unserem Hotel Chateau St Cloud.…

  • Fernreisen,  Roadtrips

    Seychellen-Riesenschildkröten auf Curieuse

    Am 11. August erwarten uns die Seychellen-Riesenschildkröten auf Curieuse mit anschließendem Schnorchel Ausflug. Die Abholung um 9:00 Uhr hat natürlich nicht geklappt. Im Endeffekt fährt das Taxi um 9:50 Uhr bei unserem Hotel vor, wir sind schon leicht nervös… Ob das Boot nach Curieuse auf uns wartet? Wir haben Glück. Wir sind nicht einmal die letzten… Anscheinend ist den Bewohnern der Seychellen Pünktlichkeit nicht sonderlich wichtig. Egal, eine halbe Stunde nach unserer Ankunft geht’s auf nach Curieuse. Am Motorboot lernen wir eine Wiener Familie kennen, die mittlerweile das fünfte Mal auf den Seychellen ist. Sie kauften sich 2014 sogar eine Coco de Mer, die größte Kokosnuss der Welt. Auf der…

  • Fernreisen,  Roadtrips

    Nationalpark Vallée de Mai

    Der Nationalpark Vallée de Mai hat definitiv einen eigenen Eintrag verdient. Vom Hotel Chateau Sans Souci geht’s mit dem Bus zum Nationalpark. Dort angekommen, müssen wir erst einmal Eintritt bezahlen: ca. 20 Euro pro Person. Das „Maital“, wie es auf deutsch genannt wird, ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Seychellen und wurde 1983 von der UNESCO in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Es ist streng verboten zu rauchen, etwas im Vallée de Mai zurückzulassen oder etwas aus dem Vallée de Mai mitzunehmen. Gleich am Eingang können wir die eindrucksvolle Coco de Mer bewundern und sogar aufheben. Die Ausstellungsstücke sind schon ausgehöhlt, sonst wäre die Frucht der Seychellenpalme viel zu schwer.…

  • Fernreisen,  Roadtrips

    Praslin: Sonne, Strand und Meer

    Unser Flug startet am 06. August 2015 um 23:20 Uhr in Wien. Wir haben eine lange Reise vor uns: Von Wien über Addis Abeba nach Mahé, die Hauptinsel der Seychellen. Wir landen um 15:25 Uhr Ortszeit auf der Hauptinsel. Von dort aus geht’s dann um 18:55 Uhr mit einer Propellermaschine weiter nach Praslin. Wir kommen 20 Minuten später in Praslin an. Ein Taxifahrer wartet bereits auf uns und bringt uns zu unserem ersten Hotel: Das Chateau Sans Souci. Wir stellen unsere Koffer in unser Zimmer und gehen gleich zum Abendessen. Es ist ein leckeres Buffet aufgebaut mit frischem Fisch, der vor den Augen der Gäste filetiert wird. Vollgegessen ziehen wir…